info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Allianz erwirbt Frankfurter Hochhaus-Projekt für 1,4 Milliarden Euro

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Der Immobilienmanager Allianz Real Estate hat einen Forward Deal zum Erwerb von „Turm 1“ des „Four“-Entwicklungsprojekts in Frankfurt am Main abgeschlossen. Das Unternehmen handelt im Auftrag eines Joint Ventures zwischen mehreren Unternehmen der Allianz-Versicherungsgruppe und einem Luxemburger Fonds von Universal-Investment, der im Auftrag der Bayerischen Versorgungskammer verwaltet wird. Es ist das zweite Joint Venture dieser Art zwischen der Allianz und dem BVK-Fonds, nach dem Forward Deal im Jahr 2019 zum Erwerb des „Edge East Side Tower“ in Berlin.

Das 1,4 Milliarden Euro teure Objekt, das im Herzen des Frankfurter Bankenviertels entsteht, ist die bisher größte Einzelobjekt-Transaktion in Deutschland im Jahr 2021. Der „Four Turm 1“ wird mit einer Höhe von 233 Metern der dritthöchste Wolkenkratzer in Frankfurt sein und auf 54 Etagen mehr als 82.500 Quadratmeter bieten, davon 74.800 Quadratmeter Büros. Zwei Drittel der Büroflächen sind bereits vier Jahre vor der Fertigstellung an Mieter unter anderem aus dem Banken- und Beratungssektor vorvermietet. Nach Fertigstellung im Jahr 2024 strebt Allianz Real Estate mit dem Objekt die höchste Nachhaltigkeitszertifizierung Deutschlands an: DGNB Platin in Kombination mit der Klassifizierung als „Vertical City“.

„Four Turm 1“ ist Teil einer Stadtentwicklung, die nach einem Work-Live-Play-Konzept gebaut wird und aus vier Türmen auf einer zusammenhängenden Fläche besteht. Innerhalb des Objekts wird es eine große Gastronomiefläche, ein Ladengeschäft und Café, eine Kindertagesstätte und eine Reihe von Dachterrassen geben. Die anderen drei Türme der Entwicklung werden Wohneinheiten und Eigentumswohnungen, ein Designhotel und Büroflächen bieten.

Annette Kröger, CEO North & Central Europe bei Allianz Real Estate, kommentiert: „Dies ist in jeder Hinsicht eine wegweisende Akquisition. Sie demonstriert unsere Fähigkeit, die besten Assets für unsere Investoren zu finden und unterstreicht unsere anhaltende Zuversicht für erstklassige, zukunftsorientierte Büros. Die Kombination aus intelligenten Technologien und dem Fokus auf Nachhaltigkeit im ‚Four T1‘ wird den Nutzern unübertroffenen Komfort und Wohlbefinden bieten und gleichzeitig zu unserem Ziel beitragen, die CO2-Emissionen in unserem gesamten Immobilienportfolio bis 2025 um 25 Prozent zu reduzieren und bis 2050 CO2-neutral zu sein.“ (DFPA/jpw1)

Quelle: Pressemitteilung Allianz Real Estate

Die Allianz Real Estate GmbH ist ein weltweit tätiger Immobilien-Investment- und Assetmanager mit Sitz in München und Paris. Im Auftrag der verschiedenen Allianz-Gesellschaften baut das Unternehmen ein global diversifiziertes, zentral gesteuertes Immobilienportfolio auf. Darüber hinaus akquiriert und verwaltet der Konzern längerfristige, festverzinsliche gewerbliche Immobilienkredite.

www.allianz-realestate.com

von
info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Archiv