info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Immac schüttet für den „Pflegezentrum Ansbach Renditefonds“ über Prognose aus

Der 2005 platzierte Immobilienfonds „Pflegezentrum Ansbach Renditefonds“ des Hamburger Investmenthauses Immac Group schüttet seit Beginn des Jahres 2022 laufend neun Prozent jährlich an die Anleger aus. Damit liegt er um 20 Prozent über dem Prognosewert von 7,5 Prozent p.a.

Bereits 2020 hatten die Anleger auf Empfehlung der Fondsverwaltung eine Erhöhung der laufenden Ausschüttungen auf 8,5 Prozent p.a. beschlossen sowie eine einmalige Sonderzahlung von fünf Prozent erhalten.

Bei dem Fonds handelt es sich um einen geschlossenen Immobilienfonds mit einer Laufzeit von 25 Jahren, der Privatanlegern in Deutschland angeboten wurde. Das Investitionsobjekt ist das Seniorenpflegeheim „Haus an der Ludwigshöhe“ im fränkischen Ansbach, das von der zu Korian Deutschland gehörenden Casa Reha-Gruppe betrieben wird.

„Unsere konservative Konzeption wird durch den gegenüber der Prognose erheblich erfreulicheren Verlauf der älteren Fonds mehr und mehr bestätigt“, erklärt Immac Vertriebsvorstand Thomas F. Roth. (DFPA/AZ)

Immac ist ein Investmentunternehmen für Immobilien im Healthcare-Sektor. Die Konzerngruppe investiert in stationäre Pflegeheime, Kliniken und Seniorenwohnanlagen. Mit ihren spezialisierten Tochtergesellschaftenhat die Immac group bisher über zwei Milliarden Euro in Bestands- und Neubauimmobilien investiert. Die Objekte wurden vorwiegend als Investments für Spezial- oder Publikumsfonds gebaut und erworben.

www.immac.de

von
info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Archiv