info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Mehrheit der institutionellen Anleger in Deutschland investiert nachhaltig

[Gesamt: 0   Durchschnitt:  0/5]

Obwohl bereits 78 Prozent der institutionellen Investoren in Deutschland Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen, erwartet die große Mehrheit ein dynamisches Marktwachstum. Das geht aus der Nachhaltigkeitsstudie von Union Investment hervor, für die 201 institutionelle Anleger mit einem verwalteten Vermögen in Billionenhöhe befragt worden sind.

Mit zunehmender Expertise – drei Viertel der befragten Großanleger bewerten ihre Kenntnisse zu nachhaltigen Kapitalanlagen als gut oder sehr gut (plus 15 Prozent gegenüber Vorjahr) – sehen sich immer mehr institutionelle Anleger in der Lage, klassische und nachhaltige Portfolios miteinander zu vergleichen. Rund vier Fünftel (78 Prozent) sagen, dass die Rendite bei nachhaltigen Investments gleich hoch oder gar höher sei als bei konventionellen Strategien. Und 79 Prozent bescheinigen den nachhaltigen Anlagen ein ebenso gutes oder sogar besseres Risikomanagement als konventionellen Investments.

Erstmals seit Beginn der Erhebung vor mehr als zehn Jahren wird das im Markt verfügbare Angebot an nachhaltigen Investmentprodukten von einer Mehrheit der Befragten (51 Prozent) positiv bewertet. Ausdruck einer zunehmenden Marktreife ist auch das verstärkte Engagement der Investoren, die ihre Aktionärsrechte in größerer Zahl wahrnehmen (37 Prozent).

Der Anteil der Investoren, die Nachhaltigkeitskriterien berücksichtigen hat sich von 64 Prozent im Jahr 2017 auf aktuell 78 Prozent erhöht. Gleichzeitig ging die Zahl derer, für die ein Ausstieg aus der nachhaltigen Kapitalanlage vorstellbar ist, von 23 Prozent im Jahr 2017 auf sieben Prozent in diesem Jahr zurück.

Auch die Zufriedenheit der Großanleger in Deutschland mit ihren nachhaltigen Kapitalanlagen ist gestiegen: 72 Prozent sind außerordentlich oder sehr zufrieden – ein Plus um 16 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr.

Als entscheidender Faktor für die zukünftige Marktentwicklung sehen die Großanleger die Regulierung. So nennen 78 Prozent veränderte regulatorische Anforderungen als entscheidenden Impuls, sich intensiver mit der nachhaltigen Kapitalanlage zu beschäftigen (Vorjahr: 70 Prozent). 92 Prozent erwarten, dass das Volumen nachhaltiger Kapitalanlagen in den nächsten zwölf Monaten weiterwächst (Vorjahr: 83 Prozent).

Die Corona-Pandemie tut den Wachstumserwartungen der Investoren keinen Abbruch. Ein Drittel der Befragten (33 Prozent) ist sogar der Ansicht, dass der Markt für nachhaltige Investments nach Ende der Pandemie viel dynamischer wachsen wird als zuvor. Die gegenteilige Auffassung vertreten 21 Prozent. (DFPA/JF1)

Quelle: Pressemitteilung Union Investment

Die Union Asset Management Holding AG (Union Investment) mit Sitz in Frankfurt am Main ist der Anbieter für die Fondsvermögensverwaltung innerhalb der genossenschaftlichen Finanzgruppe.

www.union-investment.de

von
info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Archiv