info0351.de

Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

info0351.de

Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Das Neueste

Laut LBS wächst der Eigentumswunsch mit steigenden Mieten

Wer als Mieter derzeit eine neue - vielleicht sogar größere - Wohnung sucht, hat es vor allem in Ballungsräumen schwer. Das Angebot an bezahlbarem Wohnraum sinkt und die Neuvertragsmieten steigen weiter. Immer mehr Mieter denken daher über einen Wohnungs- oder Hauskauf nach. Die Finanzierungsbedingungen sind noch günstig. Darauf verweist die Bausparkasse LBS.

Politischer Populismus hilft nicht aus der Wohnungsnot

Berlins regierender Bürgermeister, Michael Müller, spielt mit dem Gedanken, den Zugang zum Berliner Wohnungsmarkt für ausländische Investoren zu beschränken. Ziel sei die Bekämpfung der Wohnungsnot in der Bundeshauptstadt.

DFL sagt SG Dynamo Dresden gegen Hamburger SV ab

Aufgrund der bevorstehenden Versammlungslage in Chemnitz am kommenden Samstag werden alle verfügbaren Polizeikräfte des Bundes und der Länder zur dortigen Einsatzbewältigung benötigt.

Der Ausverkauf der Lira bleibt ein türkisches Phänomen

Nach Monaten der allmählichen Abwertung hat sich der Wertverfall der türkischen Währung in den vergangenen Tagen weiter beschleunigt. Michiel Verstrepen, Volkswirt bei Degroof Petercam AM, erläutert in einem Marktkommentar die Hintergründe und warum eine Ansteckung der Währungsturbulenzen auf andere Schwellenmärkte unwahrscheinlich sei.

Postbank-Umfrage: “Bar oder mit Karte?”

Die Deutschen lieben Bargeld. Im Durchschnitt bezahlen sie Geldbeträge bis zu 226 Euro in Münzen und Scheinen. Jeder Achte (zwölf Prozent) zählt sogar Beträge von über 1.000 Euro in bar auf die Ladentheke.

Insolvenz der FOX Management & Beteiligung GmbH & Co. KG aus Doberschau-Gaußig

In dem Insolvenzverfahren über das Vermögen der FOX Management & Beteiligungs GmbH & Co. KG, Singwitzer Weg 10, 02692 Doberschau-Gaußig, Amtsgericht Dresden , HRA 4341, vertreten durch die persönlich haftende Gesellschafterin FOX Verwaltungs GmbH; d. vertreten durch den Geschäftsführer Thomas Richter wurde am 17.08.2018 um 14:50 Uhr das Insolvenzverfahren eröffnet.

Helaba meldet rückläufiges Konzernergebnis

ie Helaba Landesbank Hessen-Thüringen hat im ersten Halbjahr ein Konzernergebnis vor Steuern von 200 Millionen Euro erzielt, das um 38 Millionen Euro unter dem Vorjahresergebnis von 238 Millionen Euro liegt. Nach Steuern erreicht das Konzernergebnis 140 Millionen Euro (Vorjahr: 150 Millionen Euro).

Handelszölle stellen eine Gefahr für den US-Aktienmarkt dar

Derzeit gibt es für den US-Aktienmarkt verschiedenen Risiken. Die größte Gefahr ist jedoch ein Handelskrieg, meint John Weavers, Fondsmanager des Aktienfonds „M&G North American Dividend Fund“. Andererseits sieht er auch Anlagechancen.

info0351.de Der aktuelle Klatsch & Tratsch in und um Dresden

Archiv